„… so sind außerhalb des Ortes an 60 Kelterhäuser und darin an 100 Weinkeller unter den etwas höher liegenden Weinbergen. Der Weg an diesen Kelterhäusern heißt „die Kellerwege“.

Evang. Pfarrchronik von 1867

Der Kellerweg

Der Kellerweg ist eine spezifisch Guntersblumer Eigentümlichkeit, die ihre Reize bis in die Ferne ausübt. Etwa einen Kilometer zieht er sich, höher gelegen als der Ort, in Nord-Süd-Richtung unterhalb der Weinberge entlang. Dort ist ein ideales Gelände, Keller anzulegen, um sicher vor Überschwemmungen des Rheines zu sein. 

Die ältesten Keller im nördlichen Teil sind von 1600 und 1608. Die Keller auf der Westseite wurden in den Berg hineingetrieben, bis man auf den gewachsenen Fels stieß. Die Keller auf der Ostseite teils unter der Straße angelegt. 1851 zählte man 25 Originalkeller, von denen  zwei als Eiskeller für Brauerei und Wirtschaften genutzt wurden und 89 Keller auf denen im 18. und 19. Jahrhundert Kelterhäuser errichtet wurden.  Auch mehrstöckige Keller gibt es. Zum Keller gehört meist auch ein Kelterhaus, in dem die Trauben gekeltert, der Most weiter behandelt wird. Im Kelterhaus gibt es auch einen separaten kleinen Raum, das „Kellerstübchen“. Dort konnten sich die Winzer und Helfer von der schweren Arbeit ausruhen. Diese Kellerstübchen sind etwas Besonderes und einige sind mit Weinsprüchen und romantischen Wein- und Landschaftsbildern ausgemalt. Es ranken sich unendlich viele Anekdoten darum - ein Geheimnis. 

(Auszug aus der Festschrift 50 Jahre Kellerweg-Fest von 2014)

 

Das Fest

Das Kellerweg-Fest ist seit 1964 ein Weinfest - aber einiges hat sich doch über die Jahre verändert und obwohl es noch immer ein Weinfest ist, kann man es entlang des Weges ganz unterschiedlich erleben!

Die Geschichte

In den 60er Jahren hat die Landjugend Guntersblum den 'Tanzplatz' am Julianenbrunnen renoviert und neu gestaltet. Zur Einweihung fand im Juli 1964 ein kleines Fest statt, an dem auch der Gesangverein beteiligt war. Das Fest war ein voller Erfolg und wurde im nächsten Jahr wiederholt. 

Als dann ein Gewitter aufzog, haben einige Winzer im Umkreis des Brunnens einfach die Tore der Kelterhäuser geöffnet. So konnte weiter gefeiert werden und das Kellerweg-Fest war geboren!

Landjugend

Als Gründungsmitglied hat die Landjugend Guntersblum einen ganz besonderes Stellenwert auf dem Kellerweg! Hat die Gruppe früher noch Bauerntänze zum Besten gegeben, so ist sie heute Gastgeber der Disko auf dem Landjugendplatz - einem Treffpunkt der jüngeren Generation mit ganz besonderem Flair.

Der Verkehrsverein

In seinen Anfängen wurde das Kellerweg-Fest vom damaligen Bürgermeister und seiner Sekretärin organisiert. Seit 1973 übernimmt diese Aufgabe der Verkehrsverein Guntersblum. Der Kellerweg-Fest-Ausschuss, dem auch immer der/die Bürgermeister/in angehört, ist seit 1997 für die Planung des Festes zuständig.

Das Festglas

Immer gleich und doch jedes Jahr neu!

Der Ausschank auf dem Kellerweg-Fest erfolgt IMMER nur im AKTUELLEN Festglas. Dadurch werden die allgemeinen Ausgaben für Werbung, Straßenreinigung & Security, Toiletten, GEMA, Sanitätsdienst etc. und das Rahmenprogramm finanziert.

Hier ein Auszug der inzwischen 60 verschiedenen Jahresgläser, für die es in der Tat Sammler gibt! 

Auch im Kellerweg-Fest-Ausschuss hat jeder so sein persönliches 'Lieblingsglas'.

Zum Jubiläum wird es  außer dem Jahresglas mit  60 Jahre Dekor auch eine limitierte Auflage der kleinen Säntis-Becher geben.  Hier heißt es: schnell sein - möglicherweise sind diese schnell vergriffen! 

Diese Liegestuhl brachte das KWF in den eigenen Garten! 

Damit das KWF-Feeling für zu Hause komplett wird, gibt es das Spiel zum Fest!

Corona und das KWF

Ohne KWF - Ohne uns!

Mit dem digitalen Kellerweg-Fest haben die Guntersblumer (mal wieder) bewiesen, dass sie einmalig sind!

Das digitale Kellerweg-Fest

Wenn die Guntersblumer auf eines nicht verzichten können, dann ist es ihr geliebtes Kellerweg-Fest! Über das Jahr 2020 und seine Besonderheiten muss an dieser Stelle nicht weiter berichtet werden. Aber über eine Besonderheit lohnt es sich zu schreiben: das digitale Kellerweg-Fest!  Mit dem Shutdown im März war klar, dass Gemeinsamkeit in diesem Jahr anders gelebt werden muss. Ideen wurden gesucht und fast über Nacht eine Webseite programmiert. 

Am 22. August 2020 wurde ca. drei Stunden lang ein Live-Programm online vom Julianenbrunnen auf Youtube übertragen. Fast alle spannenden Aspekte rund um das Fest wurden vorab gefilmt und in einer Art Fernsehgarten vor kleinem Publikum live vorgeführt. Der Abend wurde moderiert von der Guntersblumer Bewerberin zur Rhh. Weinkönigin Julia Deißroth und dem Vorsitzenden des Verkehrsvereins Christian Siegmund. Die beiden  empfingen auf der Bühne Gäste, die viele Geschichten und Anekdoten zu erzählen hatten. Dazu spielte die „Hauskapelle“ des Kellers 45 echte Kellerweg-Fest-Songs. 

Natürlich gab es Standing Ovations für den Einsatz aller Unterstützer des digitalen Kellerweg-Fests, wenn auch dieses Mal vom Sofa daheim aus applaudiert werden musste. Danke, dass das Kellerweg-Fest nicht ausfallen musste. Denn: Ohne Kellerweg-Fest? Ohne uns (Guntersblumer)! 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.